Sie sind hier: Unser Ortsverein / Jahresbericht

Jahresberichte

Von den Bereitschaften über die Helfer vor Ort bis zur Sozialarbeit:

Auch im Jahr 2020 war der DRK-Ortsverein Diez und Umgebung eV. in allen Bereichen der Rotkreuzarbeit aktiv.

Hier finden Sie die Jahresberichte der einzelnen Abteilungen mit den Einzelheiten unserer Arbeit.

 

 

Jahresbericht des Bereitschaftsleiters

Bericht des Bereitschaftsleiters 2020

1. Anzahl der Helfer im aktiven Dienst

Die Anzahl der Aktiven betrug am 31.12.2020 16 Helfer und Helferinnen sowie 8 Aktive im Sozialdienst.

2. Aus- und Weiterbildung der Aktiven

An zwei Präsenz- sowie zwei digitalen Gruppenabenden mit durchschnittlich neun Teilnehmern wurden die Auswirkungen von Corona und Termine besprochen.

Dazu absolvierten 16 Teilnehmer eine digitale IFSG Unterweisung.

Hierfür wurden 134 Stunden aufgewendet.

3. Einsätze bei öffentlichen Veranstaltungen

Bei zwei Einsätzen anläßlich des Faschingsumzuges und einer Sportveranstaltung wurden insgesamt 122 Stunden erbracht.

7 Leistungen der Ersten Hilfe mussten vor Ort erbracht werden.

4. Blutspendetermine in Diez und Langenscheid

Bei 10 Blutspendeterminen waren je Termin durchschnittlich 7 HelferInnen der Aktiven und des Sozialdienstes im Einsatz.

Sie erbrachten insgesamt 320 Stunden.

Dabei wurden 635 Spendern (davon 140 Erstspender) in Diez und 323 Spendern (davon 30 Erstspender) in Langenscheid sowie bei der Bereitschaftspolizei 149 Spendern (davon 126 Erstspender)  Blut entnommen.

5. Altkleidersammlung

Es werden nach wie vor die Altkleidercontainer durch eine Firma geleert.

6. Einsätze bei Feuerwehrübungen im Bereich der VG Diez

Bei 21 Einsätzen/Übungen mit der Feuerwehr inclusive dem Großbrand der Fa. Uriel in Diez waren durchschnittlich drei HelferInnen mit insgesamt 168,75 Stunden im Einsatz.

7. Öffentlichkeitsarbeit

Zur Information der Bevölkerung wurden im Amtsblatt der Verbandsgemeinde Diez die Termine der Gruppenabende und der Blutspenden bekannt gegeben.

Ausserdem wurde mit Werbebannern auf die Blutspendetermine hingewiesen.

8. Zusammenstellung

Insgesamt erbrachten die HelferInnen des Ortsvereins im Jahr 2020

                                                        744,75 Stunden

ehrenamtliche Tätigkeit im Ortsverein zum Wohl der Allgemeinheit.

9. Sonstige Aktivitäten

 

Leider fanden aufgrund der Corona - Situation keine weiteren Aktivitäten statt.

 

Grußworte:

Zum Schluß darf ich mich recht herzlich beim Vorstand, den aktiven HelferInnen sowie den freiwilligen HelferInnen bei den Blutspendeterminen für die geleistete Arbeit in diesem Jahr bedanken.

Frank Fachinger (Bereitschaftsleiter)

 

 

Jahresbericht der Jugendrotkreuzleiterin

Bericht der Jugendrotkreuzleitung 2020

Allgemein:

Unser Jugendrotkreuz besteht zurzeit aus insgesamt 16 Kindern und Jugendlichen, 8 Kinder davon in der Altersstufe 1 (6-12 Jahre) und 8 Jugendliche in der Altersstufe 2 (12 -aktuell 20Jahre). Die Treffen beider Gruppen fanden zunächst wöchentlich im Vereinsheim oder auf öffentlichen Plätzen statt und nach den Sommerferien dann online wöchentlich im Wechsel.

Unterrichtsstunden:

Im Jahr 2020 wurden im ersten Halbjahr lediglich 7 Gruppenstunden zu je 1 Stunde in der Stufe 1 und 1,5 Gruppenstunden inder Stufe 2 abgehalten. Im 2. Halbjahr gab es 8 Gruppenstunden, davon jeweils 3 pro Altersgruppe sowie 2 gemeinsame Stunden. Diese wurden aufgrund der Situation als Online Gruppenstunden über die Plattform "Go To Meeting" arrangiert. Bei diesen Gruppenstunden ndie Kenntnisse in Erster Hilfe sowie der Sanitätsdienstausbildung neu erlernt, vertieft oder aufgefrischt. Es wurde dabei auch viel gespielt, gelacht oder manchmal auch nur ausgetauscht.

Regelmäßige Aktivitäten:

Blutspenden:

Bei den Blutspenden in Diez und Langenscheid waren bis zum 1. Lockdown regelmäßig 2-3 JRḰler dabei. Sie halfen fleißig und mit großem Spaß im Abnahmeraum oder in der Küche/Speisesaal mit.

Schulsanitätsdienst:

Seit 2017 betreue ich in meiner Position als JRK-Leitung den Schulsanitätsdienst am Campus Oranien in Altendiez. 1-2x im Monat bilde ich ca. 15 Kinder der 8.-9.Klasse in der Ersten Hilfe aus und stehe der betreuenden Lehrkraft mit Rat und Tat zur Seite.

Ausbildung:

Auch in diesem Jahr wurde dem Them aAus-und Fortbildung wieder ein großer Stellenwert zugemessen. So hat 1 Jugendliche erfolgreich an einem Kurs zum Thema: "Umgang mit Handpuppe Paula "teilgenommen, 3 JRK ́ler haben einen RUD Grundkurs (Realistische Unfalldarstellung) absolviert und die JRK-Leitung absolvierte Online Schulungen zum Thema: "Wiedereinstieg in die Präsenzgruppenstunden" sowie eine Schulung zum Thema: "Durchführung von Online Gruppenstunden". Alle Schulungen wurden durch den JRK Landesverband angeboten.

Aktionen/ Ausflüge/ Feiern:

Umwelttag der Stadt Diez: An diesem Tag wollten wir eigentlich mit einigen JRK ́lern teilnehmen ,doch wurde dieser am Vortag aufgrund der aktuellen Situation kurzfristig abgesagt. Besuch im Tierpark Weilburg: Um in dieser doch sehr schwierigen Zeit den Kindern wenigstens ein kleines Highlight zu bieten, trafen wir uns kurz vor Beginn der Sommerferien gemeinsam mit unterstützenden Eltern -denen wir hiermit auch noch mal danken möchten- zu einem Ausflug in den Weilburger Tierpark. Dort haben wir eine ca. 2 stündige Führung mitgemacht. Die Kinder haben dabei sehr viel über die Tiere und die Natur gelernt und bei diversen Spielen ihr Geschick und Können unter Beweis gestellt. Anschließend haben wir dort noch bei einem gemeinsamen Picknick und bei einigen Spielen ein paar schöne Stunden verbracht,  bevor wir uns kurz vor Schließung des Parks auf den Heimweg machten.

Weihnachtsfeier:

Eine Weihnachtsfeier konnte leider in diesem Jahr auch nicht wie gewohnt stattfinden. Ganz ausfallen sollte sie aber nicht. Die beiden Gruppen haben sich online getroffen und gemeinsam gespielt ,viel miteinander geredet und ausgetauscht. Es gab auch Geschenke. Leider nicht durch den mittlerweile standardmäßigen Besuch des Nikolaus sondern durch die Lieferung an die Haustür durch die JRK-Leitung. Gefreut haben sich die Kinder und die Leitung natürlich genauso.

Ende:

Wie in jedem Jahr, möchten wir uns bei allen bedanken, die das JRK in diesem Jahr unterstützt haben und hoffe auch in 2021 wieder auf eure tatkräftige Unterstützung.

Diez,16.07.2021             Yvonne Eufinger(JRK-Leitung)

Jahresbericht der Sozialdienstleiterin

Der Jahresbericht der Sozialdienstleiterin findet sich unter Sozialdienst

Wir danken allen Spendern und Helfern, die uns im vergangenen Jahr unterstützt haben, allen passiven Mitgliedern, befreundeten Vereinen und Organisationen für die gute Zusammenarbeit sowie den Gewerbetreibenden und Privatpersonen, die uns mit Geld- und Sachspenden, aber auch mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben. Ohne sie alle wäre die Rotkreuzarbeit in der Verbandsgemeinde Diez  nicht denkbar. Vielen Dank!

zum Seitenanfang